Domador

Rasse: Criollo

Herkunft: Südamerika, vorwiegend Argentinien, Brasilien, Chile, und Uruguay

Größe: max: 150cm, min: 140 cm

Gebäude:

Kopf:
kurzer Kopf, kurzes Nasenbein, gerades Profil, kleine Ohren, große, ausdrucksvolle Augen, über den Rand der breiten Stirnfläche hinausgehend, feinlippiges, eher kleines Maul, bewegliche Nüstern,lebhafter Ausdruck, große starke bemuskelte Ganaschenfreiheit 

Hals:
Ansatz am Körper breit und weit,kräftig, muskulös und mittellang,auch bei Stuten; im Genick breit, mit üppiger langer Mähne und fast gerader Unterlinie

Körper:
im Rechteck stehend, genügend Widerrist, viel Rumpftiefe, halbschräge Kruppe, Schweif üppig behaart, breite tiefe Brust, Brustumfang zwischen 170 cm und 186 cm, schräge, stark bemuskelte Schulter, Buggelenke weit auseinanderstehend

Fundament:
klare, kräftige Gelenke und Sehnen, gut bis stark entwickelte Muskulatur, bei korrekter Stellung der Extremitäten.  Sprunggelenk, Achillessehnen kräftig entwickelt und belastbar wirkend. Hinterhand eher gerade und weit gestellt. Wenig Kötenbehang, der sich nicht an der  Röhre hochziehen soll. Hufgröße entsprechend der Beinstärke, mit guter Hornqualität und bevorzugt schwarzer Farbe.

Bewegungsablauf:
Schritt mit durchschnittlichem Raumgriff, enorm fleißig, bei sehr gutem Untertritt. Trab mit mittlerem Raumgriff ohne starke Knieaktion, Galopp rund bei guter Aufrichtung. Alle Gangarten leichtfüßig und trittsicher, dabei bequem zu sitzen.

Einsatzmöglichkeiten:
in den Ursprungsländern als Arbeitspferd an den Rindern und Schafen eingesetzt, in Deutschland als ausdauerndes Wanderreitpferd und sehr wendiges Westernreitpferd  beliebt.

Besondere Merkmale:
Sehr leistungsbereit, äußerst anspruchslos in Haltung und Futter, überaus gehorsam und langlebig.